Blockadenlösung am Ileo-Sakral-Gelenk
Blockadenlösung am Ileo-Sakral-Gelenk

"Kein Kreuz mehr ...mit dem Kreuz"


Die Dynamische Wirbelsäulen- und Gelenktherapietherapie

 

Die Dynamische Wirbelsäulen- und Gelenktherapietherapie (DW) ist eine ganzheitliche Behandlungsform. Bei dieser Therapie wird an der Ursache und nicht an den Symptomen, wie etwa bei der Lokalanästhesie, gearbeitet. Durch sanfte manuelle Korrekturen ist die DW zur Behandlung von schmerzhaften akuten und chronischen Rückenbeschwerden geeignet und wirkt sich  daneben meist auch positiv auf Erkrankungen oder Funktionsstörungen innerer Organe aus.

 

Die DW geht davon aus, dass zahlreiche Schmerzen und Beschwerden durch Verschiebungen, Blockaden oder Fehlstellungen von Wirbeln verursacht werden, weil sich durch Fehlbelastungen (Ausnahme: seltenere angeborene Fehlstellungen) die Muskulatur auf der einen Seite der Wirbelsäule verkürzt, und auf der anderen verlängert hat. Sind Wirbel verschoben, können sie auf Nerven, die zwischen den Wirbelkörpern austreten, drücken und Schmerzen verursachen. Im  schlimmsten Fall kann es durch verrutschte Wirbel zu Bandscheibenvorfällen kommen.


Die Korrektur der verschobenen Wirbel erfolgt bei dieser Methode nicht chiropraktisch, sondern durch gezielten Druck und Zug am verkürzten Muskel. Die Dynamische Wirbelsäulen- und Gelenktherapietherapie ist eine Weiterentwicklung der Dorn-Methode, die direkt an der Wirbelsäule ansetzt und die Beckenstatik weitgehend unberücksichtigt lässt. Bei der DW wird dagegen die Muskulatur beiderseits der Dornfortsätze behandelt. Der Therapeut drückt  mit leichtem Fingerdruck den Schmerzpunkt, während der Patient unter Anleitung eine dynamische Bewegung ausführt. Dabei löst man bildlich gesprochen die "Bremse" und der Wirbel wandert wieder an seinen ursprünglichen Platz zurück.

Ein weiterer Schwerpunkt der Behandlung ist die sanfte Korrektur von funktionellen Beinlängenunterschieden, Beckenfehlstellungen, Blockaden des Kreuzbein-Darmbeingelenkes und Torsionen des Kreuzbeins, so dass die Wirbelsäule nach und nach wieder auf ein in der Waage stehendes Fundament gestellt wird. Abgeschlossen wird jede Behandlung durch eine spezielle Massage, bei der die übrige Rückenmuskulatur gedehnt und die Gelenke der Wirbelsäule, des Beckens und der Schulter nochmals gelockert werden.

 

Unterstützend zur Dynamischen Wirbelsäulen- und Gelenktherapietherapie können je nach spezifischer Fragestellung weitere Therapieformen, wie z.B. Klassische Homöopathie und Ohrakupunktur eingesetzt werden, denn ein altes chinesisches Sprichwort sagt: „ Die Wirbelsäule ist das Haus der Seele“. Das bedeutet, dass auch andere Faktoren, die auf Körper und Seele einwirken, nicht unberücksichtigt bleiben dürfen.

 

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.