Ausbildung zum Heilpraktiker

Die individuell abgestimmte Heilpraktiker-Ausbildung


Vom Einzel- bis Kleingruppenunterricht im individuell bestimmten Rhythmus, Vorbereitung über das Internet, bis hin zum festen Klassenverband (einmal wöchentlich, maximal 8 Personen), für Jeden kann die passende Art der Vorbereitung auf die Heilpraktiker-überprüfung gefunden werden. Diese Form der Prüfungsvorbereitung bietet gegenüber anderen Schulen (mit bis zu 50 Schülern/Klasse) die Möglichkeit, persönlicher auf die Probleme und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer einzugehen. Denn jeder HPA bringt andere Vorraussetzungen mit und hat seinen eigenen Lernrhythmus.

Ich lege in meinem Unterricht sehr viel Wert auf solide Grundlagen und die Herstellung von Zusammenhängen, was insbesondere für eine fundierte Differentialdiagnose von großer Bedeutung ist.

Unterstützt wird der Unterricht durch anschauliches Bildmaterial (Lehrtafeln, Computeranimation (Power-Point) und Mikroskop und eine gut ausgestattete Bibliothek, die vor Ort (auch an „Tagen der offenen Tür) genutzt werden kann.

 

Philosophie meiner Schule: Das Wichtigste ist der persönliche und vertrauensvolle Umgang miteinander. Dazu gehören bei Ganztageskursen das gemeinsame Mittagessen, d.h. ich koche und bei schönem Wetter können wir im Garten auf der Terrasse essen. Zu den regelmäßigen Schulfeiern treffen sich Ehemalige, die bereits Heilpraktiker sind und von ihren Erfahrungen berichten, und Schüler, die die Prüfung noch vor sich haben.

 


 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.